Montag, 4. November 2013

Wunderkuchen

Hallo meine Lieben,


hier erfährt Ihr mehr über den geliebten Wunderkuchen.



Er wird gerne für Motivtorten verwendet, da er sehr lecker und fluffig ist. Er ist gut schneidbar, da er nicht extrem bröselt und die Böden sind auch gut für mehrstöckige Torten geeignet.

Außerdem ist er so wandelbar, und gelingt immer!






* * * * * * * * * *
Der Grundteig ist immer:

4 Eier
200 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
200 ml Öl
200 ml Flüssigkeit (Wasser, Milch, Buttermilch, Saft, Baileys, usw jedoch keine Kohlensäure!!)
300 Mehl
1 Pck Backpulver

Eier mit Zucker und Vanillezucker weißschaumig mixen. Das kann mit dem Handmixer durchaus 10 Min. dauern. Die Masse sollte sich verdoppeln, wenn nicht sogar verdreifachen.
Mit der Küchenmaschine geht das flotter.


Öl und Flüssigkeit dazugeben.

Mehl mit Backpulver vermischen und zu der Ei-Masse hinzufügen.
Reicht für 26 cm Backform. Wenn man den Boden gerne höher haben möchte, dann kleinere Form benutzen, oder doppelte Menge anrühren.

160°C 50 Minuten backen. Ich schaue gerne schon ab 40 Min drauf und mache die Stäbchenprobe.

* * * * * * * * *





Ich wandel  gerne ab und backe sehr gerne

  Vanille-Wunderkuchen mit Tonkabohne

Dafür braucht Ihr:

4 Eier (Zimmertemperatur)
170 g Zucker
30 g Vanillezucker/ Bourbon Vanille-Zucker

weiss schaumig schlagen. Darf ruhig 10 Minuten geschlagen werden, bis sich die Masse verdreifacht.

200 ml Öl und 200 ml Milch (beide Zimmertemperatur) dazugeben.

300 Mehl mit 1 Pck Backpulver vermischen und Löffelweise in den Teig.

Wer Tonkabohne zuhause hat, unbedingt eine 1/2 Tonkabohne dazuraspeln. Dadurch schmeckt der Kuchen noch viel aromatischer!


*Schokoversion: Ersetzt 40-50 g Mehl mit Backkakao. Rührt den Teig mit Milch oder Trinkkakao an.
*Zitroneversion: geriebene Zitronenschale und 100 Zitronensaft und 100 ml Wasser, dann evtl nachsüßen!
 Oder Ihr benutzt 100 ml Zitronensirup und 100 ml Wasser.
*Orangeversion: geriebene Orangenschale und 200 ml Orangensaft





Viel Spaß beim Nachbacken.



Eure Dunja


Kommentare:

  1. Hallo liebe Dunja! Ich möchte auch hier nochmal sagen: Vielen Dank für deinen Tipp! Der Wunderkuchen ist klasse. Auf meinem Blog habe ich nun auch davon berichtet. ;-) Ganz liebe Grüße, Melli :-*

    AntwortenLöschen
  2. Kann man aus den Teig auch ein Regenbogenkuchen machen?lg

    AntwortenLöschen
  3. Diese Frage wollte ich auch gerade stellen ;)
    also liebe Dunja kann man aus dem Teig auch eine Regenbogentorte machen???
    LG Bea

    AntwortenLöschen