Mittwoch, 11. Dezember 2013

Weihnachtstorte by Kreationen à la Fenta

Ich bin Fenta von www.kreationen-a-la-fenta.com,
ich habe letztes Jahr das Backen wieder für mich entdeckt und
machte am 16.06.2012 meine erste Motivtorte,
von da an ließ mich das Thema backen nicht mehr los.

Mich fragte meine liebe Bloggerfreundin Dunja
fragte ob ich nicht Lust hätte einen Gastbeitrag für sie zu verfassen,
konnte ich einfach nicht ablehnen.

Dunja,
ist soooo eine liebe nette mit der ich derzeit häufiger mal schreibe,
es geht dabei nicht immer nur um unser gemeinsames Hobby,
nein auch über andere Dinge kann man sich super mit ihr unterhalten.
Ich weiß nicht mehr wer wen als erstes gefunden hat,
auf jeden Fall haben wir uns gefunden und ich bin wirklich sehr glücklich darüber.
Daher habe ich etwas Kleines für euch mitgebracht.
Danke dass ich bei dir als Gast sein darf.
Nun wünsche ich Dir und deinen Lesern viel Spaß mit
meinem  Adventstörtchen.




Ich habe für heute eine Torte mit dem Thema Weihnachten gemacht da
Mr. A. und ich am 08.12.2013
Zum Familien-Adventskaffee eingeladen wurden.
Mit leeren Händen komme ich eigentlich ungern irgendwo hin,
also machte ich ein Törtchen.
Dafür habe ich mich nach langer Zeit an einer Figur heran gewagt und
Habe für euch eine kleine Anleitung vorbereitet.

Um die Schuhe zu modellieren,
werden 2 schwarze Kugeln Modellierfondant (Fondant+Blütenpaste in der Mischung 1:1)
zu einem Strang geformt.

       








Den geformten Strang in der Mitte eine Einkerbung mit dem kleinen Finger machen,
um diesen anschließend zu einem Stiefel zuformen (dergrößere Teil ist die Schuhsole).
Den Stiefelrand geradigen.
Mit weiß den oberen Rand des Stiefels umranden und mit einem Zahnstocher andeuten das es flauschig ist.





  
Um die Hose auf die Schuhe zu modellieren,
werden 2 rote Kugeln Modellierfondant auf die Stiefel geklebt,
diese schief abschneider, damit der oberkörper nach dem Trochnen darauf platziert werden kann.
Zahnstocher hindurch stechen um später besseren Halt zu ermöglichen.






Eine große rote Kugel Modellierfondant zu einem Kegel  formen und auf die Hose des Weihnachtsmannes setzen.
Wichtig ist den Kegel weiter nach vorn zu setzen, damit der Weihnachtsmann einen dicken Bauch bekommt.
Oberhalb einen Zahnstocher hineinstecken, damit dort später der Kopf rauf kann.





Um dem Weihnachtsmann einem Mantel zu verschaffen damit er nicht frieren muss,
habe ich einen runden Ausstecher genommen der die Größe des Weihnachtsmanns (ohne Kopf) hat,
und damit roten Modellierfondant ausgestochen,
diesen etwas in die breite gerollt und dies um den Oberkörper gelegt.
Um den Mantelrand habe ich weißen Modellierfondant gelegt und dies mit dem Zahnstocher bearbeitet,
so das dies aussieht als wäre es flauschig.






Ein Gesicht modellieren und mit dem Bart verziehren.
Für das Gesicht habe ich keine Anleitung gemacht,
da dies das erste Gesicht geworden ist was mir so richtig gelungen ist.
Den Kopf auf den Oberkörper kleben.
Nun benötigt der der Weihnachtsmann noch ein paar Haare und eine Mütze.
Damit der Weihnachtmann auch ein paar Ärmel und Hände bekommt,
2 Stränge für die Ärme formen  , weißen Saum am Ende des Ärmels mit dem Zahnstocher bearbeiten.
Kleine schwarze Kugeln formen, diese jeweils etwas einschneiden und Handschuhe daraus formen.
Die Handschuhe an die Ärmel kleben.
        





Den Weihnachtsmann gut austrocknen lassen,
Eine Torte dekorieren und den Weihnachtsmann darauf positionieren.
So sah meine Torte dann fertig aus:

Ganz viel Freude beim Nachmachen und eine schöne Adventszeit wünscht
eure Fenta


1 Kommentar:

  1. Was für eine tolle Anleitung und ein putziger Weihnachtsmann!
    Ich kann garnicht glauben, dass das deine erste Figur sein soll!
    Das Gesicht ist ein Traum!!!
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen